Fabre


Fabre
Fabre
 
[fabr],
 
 1) Ferdinand, französischer Schriftsteller, * Bédarieux (bei Béziers) 19. 6. 1827, ✝ Paris 12. 2. 1898; ursprünglich selbst zum Geistlichen bestimmt, schrieb er als Erster Romane, die das Leben von Priestern und ihre seelischen und moralischen Anfechtungen sowie das Leben der Bauern in den Cevennen behandeln.
 
Werke: Romane: L'Abbé Tigrane (1873; deutsch Abbé Tigrane); Mon oncle Célestin (1881); Lucifer (1884).
 
 2) Jan, flämischer Maler, Choreograph, Dramatiker, Bühnenbildner und Regisseur, * Antwerpen 14. 12. 1958; studierte am Stedelijk Instituut voor Sierkunsten en Ambachten sowie an der Koninklijke Academie voor Schone Kunsten seiner Heimatstadt und entwickelte sein Talent, sich auf M. Duchamp, R. Magritte, M. Faucault und J. Beuys berufend, in verschiedene Richtungen. Protagonist dessen, was er selbst erst als »BiC-Art«, später als »Blaue Stunde« bezeichnet hat (strukturierte Zeichnungen mit einem blauen Einwegkugelschreiber »BiC«), inszenierte er bereits 1980 sein erstes Theaterstück »Theater geschrieben mit einem, K` ist ein Kater«. Sieben Jahre später mit den »Extraits dansés« seiner Oper »Das Glas im Kopf wird vom Glas« zur documenta 8 nach Kassel eingeladen, konzentrierte sich der ebenso konsequente wie umstrittene Künstler mehr auf extrem langsame Tanz- und Theater-Exerzitien, ohne deswegen von seiner bildnerischen Arbeit zu lassen, die auch weiterhin großes Interesse findet.
 
Weitere Werke: Choreographien: The sound of one hand clapping (1990); Da un altra faccia del tempo (1993). Quando la terra si rimette in movimento (1995).
 
Oper: Silent screams, difficult dreams (1992).
 
Theaterstücke: Prometheus Landschaft (1988); Sweet temptations (1991); Universal Copyrights 1 & 9 (1995; Mysterienspiel).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fabre — is a surname, and may refer to:* André Fabre (b. 1945), French thoroughbred horse racing trainer * Cindy Fabre (b. 1985), Miss France for 2005 * Édouard Fabre (1885 ndash;1939), Canadian runner * Édouard Charles Fabre (1827 ndash;1896), former… …   Wikipedia

  • Fabre — ist der Vorname folgender Personen: Fabre d Églantine (1755–1794), französischer Dichter Fabre Geffrard (1806–1879), haitianischer Politiker Fabre ist der Familienname folgender Personen: André Fabre (* 1945); französischer Jocley und Galopp… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabre — Saltar a navegación, búsqueda Fabre puede referirse a: Jaime Fabre, fue un arquitecto español del siglo XIV. Joan Baptista Fabre (1727 1783), eclesiástico y escritor francés. François Xavier Fabre (1766 1837), pintor francés. Antoine Fabre d… …   Wikipedia Español

  • FABRE (F.-X.) — FABRE FRANÇOIS XAVIER (1766 1837) Élève de David, prix de Rome en 1787, François Xavier Fabre est, comme Wicar, l’un de ces artistes français profondément marqués par le néo classicisme, qui menèrent en Italie la plus grande partie de leur… …   Encyclopédie Universelle

  • FABRE (J. H.) — FABRE JEAN HENRI (1823 1915) Entomologiste connu pour ses travaux sur l’anatomie et sur le comportement des insectes. Après quelques années d’enseignement à Carpentras (1842), puis à Ajaccio (1843 1851) et à Avignon (1853), Fabre isole en 1866, à …   Encyclopédie Universelle

  • Fabre — (Henri) (1882 1984) ingénieur français. Il mit au point le premier hydravion (1909). Fabre (Jean Henri) (1823 1915) entomologiste français: Souvenirs entomologiques (10 vol., 1879 1907) …   Encyclopédie Universelle

  • Fabre — Fabre, 1) Pierre Jean, geb. zu Ende des 16. Jahrh. zu Castelnaudary in Languedoc, studirte in Montpellier Medicin u. wurde Arzt in seiner[54] Vaterstadt, wo er um 1650 st.; er schr. u.a.: Palladium spagyricum; Chirurgia spagyrica, Myrothecium… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fabre — (spr. fābr ), 1) François Xavier, franz. Maler, geb. 1. April 1766 in Montpellier, gest. 16. März 1837 in Paris, gewann als Schüler Davids 1787 den ersten Preis der Akademie, worauf er sich nach Rom begab. 1793 ging er nach Neapel und wirkte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fabre — (spr. fahbr), Ferd., franz. Romanschriftsteller, geb. 1830 zu Bédarieux (Hérault), gest. 12. Febr. 1898 in Paris; bedeutendstes Werk: der Priesterroman »L abbé Tigrane« (1873), Tagebuch »Ma vocation« (1889) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fabre [1] — Fabre (Fabr), François Xav. Pascal, Baron de, geb. 1766 zu Montpellier, frz. Maler, Davids Schüler, stiftete in Montpellier ein Museum und eine Bibliothek, st. 1837 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fabre [2] — Fabre, Marie Jacques Victorin, geb. 1785 zu Jaujac, frz. Dichter u. Literaturhistoriker, wies alle Anerbietungen Napoleons zurück, war nach 1815 Gegner der Bourbonen, st. 1831; von seinen fast vergessenen Schriften ist »Tableau littéraire de la… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.